Trigger

International

"Im September 1990 fand in Nemi bei Rom das erste internationale MHGG - Treffen statt, das für die Entwicklung der Gemeinschaft von Bedeutung war. ...
Für die Mitgliedschaft wurde in dieser internationalen Versammlung definiert:
'Die MHGG, in den verschiedenen Ländern auch HSA, SSpSA, AMES und ARKA genannt, möchte eine Gruppe sein, die die SSpS-Spiritualität in einem anderen Lebensstil, dem der Laien, zum Ausdruck bringt. Das kann in verschiedenen Formen der Mitgliedschaft verwirklicht werden vom Gebetsapostolat bis zum praktischen Missionseinsatz.'
Das tiefe Verständnis der trinitarischen Spiritualität führte die Teilnehmer aus Asien, Lateinamerika, Ozeanien und Europa dazu, es als ihren Auftrag zu erkennen, die eigene missionarische Sendung, die aus der Sendung vom Vater zum Sohn im Heiligen Geist erwächst, stärker zu betonen. Die Mitglieder der internationalen Gemeinschaft 
'möchten den dreifaltigen Gott allen Menschen ihrer Umgebung stärker erfahrbar machen. In einer Zeit in der der Auftrag und die Sendung der Laien in Kirche und Welt von heute stark betont werden, möchten auch sie dem Ruf der Kirche nach größerer Teilnahme der Laien am Missionsauftrag entsprechen.'
Die Mitglieder entsprechen dieser Sendung da, wo sie stehen, in ihren eigenen Pfarreien. Von dort ist eine Ausweitung ihres missionarischen Einsatzes möglich. Sie sollen anderen helfen, ihre durch die Taufe grundgelegte Verpflichtung innerhalb der Strukturen der Pfarrei und Kirche voller zu leben." 

(Auszug aus der Jubiläumsbroschüre, 2003)

Es bestehen MHGG-Gruppen und Verbindungen auf allen fünf Kontinenten.