Trigger
03.06.2020

Jeder an seinem Bildschirm und doch vereint im Geist von Steyl

Digitales Pfingsttreffen

Als klar war, dass durch die Corona-Pandemie das Pfingstfest in Steyl ausfallen muss, war einerseits das Verständnis groß, andererseits aber auch die Enttäuschung. Doch das in:spirit-Team hatte eine Lösung: ein gemeinsames Online-Fest.

Pfingsten ohne Steyl, ist nicht Pfingsten! So geht es vielen Missionarinnen und Missionaren auf Zeit und besonders dem in:spirit-Team, das jedes Jahr die Vorbereitung für das Pfingstfest in Steyl übernimmt. Da aber ein Treffen in Steyl in Zeiten von Corona wirklich nicht möglich ist, hat sich ein Team motivierter Teammitglieder ein Herz gefasst und kurzerhand ein digitales Pfingsttreffen für alle MissionarInnen auf Zeit und das in:spirit-Team vorbereitet.

Am Pfingstmontag begann das Fest für die mehr als 30 Teilnehmenden mit einer kleinen Andacht, für die der Chor, der immer am Pfingstmontag den Gottesdienst musikalisch gestaltet, Lieder aufgenommen hatte, sodass die original Steyler-Pfingst-Stimmung aufkommen konnte. Besonders für den neuen MaZ-Jahrgang war dies eine schöne Erfahrung. Auch das Gartenfest durfte nicht fehlen und so stießen wir mit einem kühlen Getränk aus dem eigenen Kühlschrank, gemeinsam auf Pfingsten an. Sr. Antonia, Sr. Stefanie und Sr. Margret schickten einen Videogruß aus Steyl und ein kleiner Rückblick auf die letzten Pfingstfeste von 2011-2019 ließ so manch schöne Erinnerung aufsteigen, über die man sich anschließend in verschiedenen kleinen und immer wieder neu gemischten Gruppen austauschen konnte.

Schön wars und es hat gut getan, viele wieder zu sehen, von vielen zu hören, was sie gerade bewegt. Besonders gut hat es mir persönlich getan, zu spüren, wie stark uns der Geist verbindet, auch wenn man sich nur auf dem Bildschirm sieht.

Sr. Maria Müller