Trigger

"Jetzt reicht's – kreativ protestieren" Multiplikatorenschulung 2018 - Ein rundum rundes Wochenende

Vom 9.3 - 11.3. nahmen die Steyler Schwestern 17 zurückgekehrte MaZ für die Multipliatorenschulung zum Thema "Jetzt reicht's – kreativ protestieren" in Frankfurt auf.
Dort erlebten sie ein tolles, informatives und motivierendes Wochenende.
Viele kamen mit der Motivation etwas in ihrem Interessenbereich zu verändern, aber wie? "Wie protestiere ich kreativ?", "Wie schaffe ich es andere Menschen auf mein Thema aufmerksam zu machen?", "Wie erreiche ich etwas?"…
Am Freitagabend wurde diskutiert, zu welchen Themen die Gruppe besonders Bezug nehmen wollte. Von sozialer Ungerechtigkeit über Sexismus bis Tierschutz waren vieles Themen vertreten. Einige der angerissenen Themen wurden dann am Abend mit in die gemütliche Chill-out-Area genommen.

"Klick – Klack, Klick – Klack, …", so klang die Waage der sozialen Ungerechtigkeit im Maschinentheater. Gemeinsam mit dem Referenten Marc Amann wurden am Samstag mehrere solcher Maschinentheater gebaut. Marc Amann hatte einige dieser leicht umzusetzenden Protestmethoden mitgebracht. Von Figurentheater, über Straßenzeitung bis hin zu kreativen Arten Flyer zu verteilen. Sowohl praktisch als auch theoretisch konnte einiges mitgenommen werden. Z.B. gab es eine kurze spannende praktische Einführung in ein Blockadetraining. Außerdem wurde sich mit den Zielen von Aktionen auseinandergesetzt. Es bestand die Möglichkeit Anhand von Beispielen schon bestehende Aktionen kennenzulernen. Anschließend fand ein kleiner Input zur rechtlichen Situation statt.
"Kreativ protestieren, das ist für mich, wenn man bereits bestehende Methoden kreativ für seine Zwecke umbaut.", dass gab Marc Amann den MaZ mit auf den Weg.
Voller Tatendrang wurde am Sonntagmorgen noch eine Aktion für die Kirchentage in Münster entwickelt.
Es war ein rundum rundes Wochenende. Die zurückgekehrten MaZ fuhren motiviert und mit neuen Ideen im Gepäck nach Hause.