Trigger

Mission Beyond Borders in den Startlöchern

Das Team des neuen Europäischen Freiwilligendienstes

Ende Dezember traf sich das Team des neuen Europäischen Freiwilligendienstes „Mission Beyond Borders“ (MBB) zum ersten Mal in Frankfurt. Was als Idee 2016 begann, wird 2019 Wirklichkeit.

Wir waren sieben Personen aus sechs Ländern: Sr. Svitlana aus der Ukraine, Sr. Jolanta aus Polen, Sr. Maria Chiara aus Rumänien, Sr. Vidhya aus Portugal, Sr. Clara aus Spanien, Sr. Bettina und Magdalena aus Deutschland. Für die einen war es ein Wiedersehen nach langer Zeit für die anderen ein neues Kennenlernen. Zu Beginn des Treffens arbeiteten wir an unseren gemeinsamen Visionen für MBB und unserer Zusammenarbeit in Europa und für Europa. Sr. Anna-Maria Kofler, Provinzleiterin der Steyler Missionsschwestern in Deutschland, erzählte uns die ursprüngliche Idee der „Kommunität in Bewegung“ Athen/Griechenland und auch von der Idee eines Europäischen Freiwilligendienstes. Beide entstanden 2016 in Bangalore/Indien bei der internationalen Versammlung der Provinzleitungen. Der konkretere Gedanke von MBB wiederum kam bei dem Treffen der Ausbildungsleiterinnen 2017 in Fatima/Portugal auf.

In Frankfurt erarbeiteten wir nun die konkreten Inhalte und Bausteine des Programms: Ablauf, Bewerbungsprozess, Vorbereitungsseminare, Einsatzstellen, Finanzierung, Öffentlichkeitsarbeit usw. Im gemeinsamen Erfahrungsaustausch über Jugendliche und junge Erwachsene konnten wir bereits viel voneinander lernen und sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede feststellen. Den Start als gemeinsames Europäisches MBB-Team feierten wir mit einem Gottesdienst und einem festlichen Essen. Der nächste Schritt ist nun, MBB bekannter zu machen und in den einzelnen Ländern zu organisieren und aufzubauen. Das erste gemeinsame Vorbereitungsseminar für die ersten Interessierten wird im März 2019 in Lissabon/Portugal sein.

Magdalena Beier

 
 

Weitere Informationen