Trigger

Sich vegan ernähren?!

Am ersten Wochenende der Fastenzeit trafen sich junge Erwachsene im Treff am Kapellchen (TaK) in Mönchengladbach, um mit Koch Holger Böker und Sr. Maria Müller auch die Frage zu klären, welche Auswirkungen unsere Ernährung auf verschiedene Lebensbereiche hat.

Was würde es heißen, sich vegan zu ernähren? Welche großen Auswirkungen hat unsere Ernährung auf unsere Umwelt, auf das Klima, auf Tiere, auf uns selbst und unsere Gesundheit? Kompetente Anleitung und eine theoretische Einführung bekamen sie dabei vom Vegan-Koch Holger Böker. Erschreckende Einblicke in die Massentierhalten und hilfreiche Tipps für eine gesunde Ernährung und ein Überblick über vegane Produkte gaben den Auftakt, bevor selber mit viel Freude gemeinsam ein vielfältiges veganes Menü gezaubert wurde. Beim gemeinsamen Essen waren auch die Schwestern aus der Kommunität im TaK mit dabei und lobten die leckeren Ergebnisse.
Am Abend hatten die jungen Erwachsenen die Chance, vegane Ersatzprodukte für z.B. Ei oder Käse selber herzustellen und zu probieren.

„Besonders bereichernd fand ich den Austausch über die Beweggründe sich vegan zu ernähren. Mir ist nochmal bewusster geworden, wie weit wir uns als Gesellschaft von der Produktion tierischer Produkte distanzieren, indem wir nur das Endprodukt konsumieren und die Auswirkungen auf die Tiere, die Umwelt und unsere eigene Gesundheit verdrängen. Mit vielen neuen Kochideen und einem guten Gefühl möchte ich gerne etwas anders in die Fastenzeit starten“, fasst es Larissa, eine der Teilnehmerinnen, ihren Eindruck vom Wochenende zusammen. Auch die andere genossen die entspannte Atmosphäre, die schlichten Gebetszeiten und die hilfreichen Informationen rund um den veganen Lebensstil.