Trigger

"Du stellst meine Füße auf weiten Raum"

Voller Erwartung sind am Samstag zwanzig Frauen zum Wohlfühltag ins Dreifaltigkeitskloster nach Laupheim gekommen, bei dem sich alles um die Füße drehte. „Wieder in Fluss kommen“, darum ging es, und so begann der Tag mit einem Impuls zur Samariterin am Brunnen und einem meditativen Tanz zum Lied „Alle meine Quellen entspringen in Dir“, den Sr. Lucia Reyering anleitete.

Martina Kohler, wie Sr. Lucia Reyering Fußreflexzonen-Therapeutin nach Hanne Marquardt, referierte sehr anschaulich über die Entstehung der Reflexzonentherapie und die Biografie Marquardts, die sie erst letztes Jahr noch bei einer Tagung erleben konnte.

Die Begeisterung der beiden Therapeutinnen über die „Füße“ kommt in einem Zitat der Begründerin der Reflexzonentherapie gut zum Ausdruck: „Der in der Heilkunde so wenig beachtete Fuß, oft in engem, schlecht durchlüftetem Schuhwerk eingepresst, ein Stiefkind der Körperpflege, offenbarte sich… als beziehungsreicher, empfindsam reagierender und staunenswert wirkungsvoller Ausgangspunkt therapeutischen Eingreifens.“ (in: Reflexzonenarbeit am Fuß von Hanne Marquardt).

Eindrücklich schilderte Sr. Lucia wie die Therapie funktioniert, welche Krankheiten damit behandelt werden können und wo die Grenzen sind.

Nach dem Mittagessen ging es mit Bildungsreferentin und Kräuterfachfrau Gerlinde Wruck in den Kräutergarten, um heilende und pflegende Pflanzen für die Füße kennenzulernen. Trotz herbstlicher Kälte waren noch immer zahlreiche Pflanzen zu bewundern. Zurück im warmen Kloster war dann Partnerinnen-Fußbehandlung an der Reihe. In zwei Gruppen leiteten die beiden Therapeutinnen die Frauen praktisch an, welche Griffe und Möglichkeiten es für Laien gibt. Teilweise war es ganz still im Raum, so intensiv war die Erfahrung.

Nach Kaffee und Kuchen ging es praktisch weiter mit der Herstellung einer pflegenden Salbe für die Füße, die die Teilnehmerinnen mit nach Hause nehmen konnten. Viele edle Zutaten kochte Kräuterfachfrau Gerlinde Wruck in die Salbe und auch ätherische Öle fehlten nicht, sodass köstliche Düfte durch den Raum schwebten.

Zum Abschluss tanzten die Frauen noch einmal zum Lied „Alle meine Quellen entspringen in Dir“. Ein schöner Tag mit vielen neuen Erkenntnissen ging zu Ende und so manche Frau setzte sich noch einmal, um den Tag ausklingen zu lassen.

Und weil die Nachfrage so groß war, gibt es am 21. Januar 2017 eine Wiederholung des Wohlfühltages  „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ für alle diejenigen, die diesmal keinen Platz bekommen haben.

Text: Gerlinde Wruck

Martina Kohler zeigt Behandlungsmethoden an Sr. Lucia Reyerings Füßen.
Die Partnerinnen-Behandlung beginnt.
Verschiedene Berührungen werden ausprobiert.
Noch eine Variante...
Sr. Lucia Reyering ist "von den Socken".
 
 
 

Bitte klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergrößern und die Fotostrecke zu starten.

 

Veröffentlicht: 16.11.2016 / Sr. Michaela Leifgen SSpS