Trigger

"Brannte nicht unser Herz, als er mit unterwegs mit uns redete…?" (Lk 24,32)

Ruhe finden, die Kartage und Ostern in ihrem eigentlichen Sinn erleben, den eigenen Weg entdecken, Zweifel zulassen und neu zum Glauben finden, Gemeinschaft erfahren – das waren einige der Erwartungen der Personen, die an der Mitfeier der Kar- und Ostertage im Herz-Jesu-Kloster in Steyl teilnahmen.

Eine bunte Gruppe von Jung und Alt und von Männern und Frauen aus den Niederlanden, Luxemburg und Deutschland war nach Steyl gekommen, um die Kartage und das Osterfest in ruhiger und dichter Atmosphäre zu feiern. Einige Teilnehmerinnen waren schon Stammgäste an diesen Tagen, andere waren zum ersten Mal da. Sr. Stefanie Hall und die internationale Gruppe "Wurzelspross" im Mutterhaus begleiteten sie durch die Dramaturgie dieser Tage.

Die liturgisch ansprechend gestalteten Gottesdienste der Hausgemeinschaft bildeten einen wichtigen Teil dieses Höhepunktes des Kirchenjahres und machen für die meisten TeilnehmerInnen das Besondere dieser Tage aus.

Den thematischen Inhalt unterstrichen auch jeweils die Aktivitäten in der Gruppe, wie die Morgenbesinnungen, der Kreuzweg am Karfreitag, die Einführung in die Liturgiefeiern, das Verzieren einer persönlichen Osterkerze sowie das gemeinsame fröhliche Feiern, Singen und Spielen am Nachmittag des Ostersonntags.

Viel Zeit blieb den Einzelnen für Spaziergänge in der schönen Umgebung des Klosters, für gemeinsames Spielen und Klönen, für Lesen und persönliches Gebet. Die verschiedenen Kapellen des Klosters laden dazu immer wieder ein.

Viele freuen sich auf ein Wiedersehen zu Weihnachten, wenn die Schwestern auch dann wieder zum Mitfeiern einladen. Also: "Bis zum nächsten Mal!"

Text+Fotos: Sr. Stefanie Hall SSpS