Trigger

Musik sagt es am Schönsten

Wie seit vielen Jahren war auch in diesem Jahr im Kloster Laupheim im Juli ein Singwochenende ausgeschrieben. Unter der bewährten gesanglichen Leitung von Daniela Mainka und der spirituellen Leitung von Schwester Charlotte fanden sich weitere 10 Frauen, die an dieser Veranstaltung teilgenommen haben.

Da Schwester Charlotte im Oktober ins Mutterhaus in Steyl/Niederlande wechseln wird, war von vornherein klar: dies wird die letzte Veranstaltung dieser Art sein. Leider!!!!!!! Daniela hatte aus diesem Grund an 2 Flipcharts aus jedem seither angebotenen Singwochenende das Mottolied gepinnt. Jede Teilnehmerin konnte sich aussuchen, welches ihr Lieblingslied ist, das dann nochmals erarbeitet wurde.

Sehr beliebt war der afrikanische Song "Siyahamba", den wir flott immer wieder schmetterten. Aber auch "Meine Zeit steht in deinen Händen", "Geh unter der Gnade", "Da ist ein Sehnen tief in uns", "Sei behütet Tag und Nacht" und viele andere Lieder fanden bei uns Gefallen. Doch es wurden nicht nur bereits bekannte Lieder gesungen. Daniela hatte einige für uns neue Kompositionen dabei, die wir ein- zwei- oder dreistimmig erarbeitet haben.

Bereits am Freitagabend haben wir uns stimmlich schon ziemlich ins Zeug gelegt, war doch klar, dass Daniela am Samstagnachmittag und -abend nicht da sein würde. Sie hatte kurzfristig andere wichtige Verpflichtungen. Trotzdem ließ sie uns gesanglich nicht allein. Bereits am Samstagmorgen kam Maria Bautsch zu uns, die dann für die Zeit, in der Daniela nicht da sein konnte, die gesangliche Leitung sehr versiert übernahm.

Wir Frauen haben aber nicht nur gesungen, sondern auch getanzt. Unter Anleitung von Hildegard Frank konnten wir das Sitzfleisch immer wieder durch meditative Tänze entlasten.

Am Samstagabend zeigte uns Schwester Charlotte an Hand eines Videos ihre neue Wirkungsstätte. Das Klosterdorf Steyl sieht schon auch einladend aus!

Der Höhepunkt unseres Wochenendes war – wie immer – die Teilnahme am sonntäglichen Gottesdienst. Mit dem wunderschönen Kanon "Gloria, soli Deo", der uns tempomäßig einiges abverlangte, begannen wir unseren gesanglichen Beitrag. Zum Sanktus ließen wir das Lied "Du bist heilig, du bringst Heil" erklingen und zum Schluss sangen wir den sehr bewegenden Titel "Ich will dich segnen". Der Refrain dieses Liedes "Ich will dich segnen, ich lass dich nie allein. Und allen, die dir begegnen, sollst du ein Segen sein" brachte etwas Wehmut auf, im Hinblick auf den Umzug unserer geliebten Charlotte.

Der Sonntagvormittag nach Gottesdienst und Frühstück wurde uns dann richtig schwer. Der Abschied von Charlotte stand bevor und ließ so manche Stimme im Hals sehr eng werden. Das Lied "Nehmt Abschied, Brüder, ungewiss" hatte plötzlich nur noch eine Strophe, mehr ging beim besten Willen nicht mehr!

Bei so viel Zuneigung wäre für Schwester Charlotte doch sehr überlegenswert, ob sie nicht einmal im Jahr ihrem künftigen Aufenthaltsort Steyl den Rücken kehrt und die Tradition des Singwochenendes in Laupheim aufrecht erhält. Es gäbe mit Sicherheit viele dankbare Teilnehmer.

Text: Sonja Maurer-Baumgärtner