Trigger

Wimberner Weihnachtsbäckerei

Zwei Tage lief die Wimberner Weihnachtsbäckerei wieder auf Hochtouren. Die ältesten Schwestern des Hauses machten sich auch in diesem Jahr - schon zum dritten Mal - daran, für ihre Mitschwestern im Heilig-Geist-Kloster Plätzchen zu backen.

Ob selbständig, mit Rollator als Gehhilfe, oder im Rollstuhl geschoben - sie kamen wie sie konnten und schon bald füllten sich die beiden Tische im Speisesaal der Maria-Helena-Gruppe mit backfreudigen Schwestern. Sr. Letarda Terhar war mit ihren stolzen 83 Jahren auch in diesem Jahr wieder die Chefin vom Dienst – unterstützt von je zwei Schwestern aus der Arnoldusgruppe und aus der Gemeinschaft in Mönchengladbach.

Für den ersten Tag hatte Sr. Maria Huberte Mürbeteig vorbereitet – wahlweise zum Ausstechen oder zur Kugel rollen. Die 4kg Teig waren im Nu verarbeitet und so ergänzten wir das Sortiment am Nachmittag spontan durch eine neue Rezeptur: Walnussplätzchen. Das Rezept – ein kleiner, etwas vergilbter, handgeschrieben und mit dem Zusatz „Kriegsrezept“ vermerkter Zettel – machte schnell die Runde. Das Personal der Pflegestation schaute uns immer wieder über die Schulter. Sie wollten nicht nur kosten, sondern das Rezept auch zuhause nachbacken und so wurde der Zettel viele Male abfotografiert.

Am zweiten Tag stand dann Spritzgebäck auf dem Plan – und weil sie so gut ankamen, auch nochmals die Haferflockenplätzchen sowie eine weitere Fuhre Kugeln mit Nussdekoration.

Wenn nicht die CD mit Weihnachtsliedern lief, spielte uns Sr. Veriana auf der Mundharmonika und so war die Stimmung beim ganzen „Geschäft“ froh und munter.

Wir hoffen, dass, was mit Liebe vorbereitet wurde, auch gut mundet!

Unser Rezept des Jahres: Haferflocken-plätzchen

Zutaten:
250 g Haferflocken
125 g gemahlene Mandeln
125 g Mehl
250 g Margarine
250 g Zucker
1/2 EL Vanillezucker
1/2 EL Backpulver
1 Ei

Zutaten zu einem Teig verarbeiten, auf Oblaten oder bemehltem Blech portionieren.

Bei 175 Grad für 15-20 min backen.