Trigger

Fasching in Frankfurt

"So ein Tag, so wunderschön wie heute…" war der Abschlussgruß von zwei Gemeindemitgliedern auf der Straße nach der Verabschiedung des Faschings-Frühschoppens in St. Aposteln.
"St. Aposteln – Helau!" war der Frühschoppen überschrieben und es ist zu vermerken, dass diese Pfarrei wirklich etwas Besonderes ist. Besonders natürlich durch ihre Mitglieder, die größtenteils im Altersdurchschnitt himmelwärts (90+), aber noch richtig fit sind und in die Bütt steigen, durch die hochengagierten Mittelaltrigen, die Frauen aus dem Schutzraum zur Nacht, die Menschen ohne festen Wohnsitz, die Steyler Missionsschwestern und viele noch Unbenannte. Alle zusammen ließen wir es richtig krachen.

Auch wir Schwestern gingen in die Bütt und ließen vor dem inneren Auge der Zuhörenden die Pfarrei der Zukunft, die Pfarrei neuen Typs erscheinen. Dass dieser Pfarreityp schon Gegenwart ist, gab dem Vortrag seine besondere Würze. Das Ehepaar, gespielt von Sr. Adelajda und Sr. Christine, verließ die Bütt nach dem aufklärenden Gespräch mit der Pastoralreferentin, gespielt von Sr. Bettina, mit dem Kommentar: "Das ist uns doch zu kompliziert, da gehen wir doch mal lieber zu den Evangelischen." Nach der Pause machten die Schwestern sich dann ganz klein mit großen Hüten. Als die Zwerge von St. Aposteln tanzten sie auf Musik vom Hüttenhammer in dem bebenden Saal. Dieser Auftritt lässt sich nicht beschreiben… aber ein kleines Video lädt zum Mitschunkeln ein:
Beschwingt, gut gelaunt und gestärkt durch Kreppel, Weißwurst, Brezel und Bier ging die Gemeinde in ihrer Vielfältigkeit wieder ihrer Wege… nicht ohne singend noch von der Straße zu grüßen, denn so ein schöner Tag, der sollte nicht so schnell vergehen.

Sr. Bettina Rupp


Veröffentlicht: 04.03.2019 / Martin Eibelsgruber

  • Das Paar: die Pastoralreferentin und der Moderator

  • Das verliebte Ehepaar auf dem Weg zum Pfarramt

  • Die Zwerge warten auf ihren Auftritt.

  • Ein Blick in den Saal

  • Schneewittschen und die vier Zwerge

  • Und das sind die Zwege ohne Hüte.