Trigger

Missionarinnen und Missionare auf Zeit schreiben Brief an die Politik

Der neue MaZ-Jahrgang beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Menschenrechte und Formen des Engagements. Aufgrund der katastrophalen Situation in Moria haben sich die jungen Menschen zu einer digitalen Protestaktion entschieden und fordern zum Mitmachen auf.

Die Meldungen aus Moria, dem größten europäischen Flüchtlingslagers, überschlagen sich in diesen Tagen. Lang vorhergesehen und doch nicht verhindert, ist die tickende Zeitbombe "Moria" in der Nacht vom 8. auf den 9. September explodiert. Aufgrund der daraus resultierenden dringlichen Situation der Bewohner*innen des Lagers, hat sich der neue MaZ Jahrgang der Steyler Missionsschwestern dazu entschlossen, einen Brief gegen die anhaltenden Menschenrechtsverletzungen dort zu formulieren. Dieser Brief soll von Menschen genutzt werden können, um ihre politischen Vertreter*innen zum sofortigen Handeln aufzufordern und um für eine menschliche Flüchtlingspolitik der EU-Staaten einzutreten.

Wir bitten Sie ebenfalls, sich mit diesem Schreiben an die Verantwortlichen zu wenden und sich so für die Menschen in Moria zu engagieren.

Ihre Missionarinnen und Missionare auf Zeit 2020/21

Hier können Sie den Brief herunterladen.

Durch Anklicken werden die Fotos größer angezeigt