Trigger
19.08.2019

Der bisherige Euro-Rat: Sr. Anna-Maria Kofler, Sr. Krystyna Szweda und Sr. Maria José da Silva Rebelo (von links)

Die Euro-Versammlung tagt in Steyl

Das jährliche Treffen aller europäischen Provinz- und Regionalleiterinnen findet in diesem Jahr in Steyl statt. Vom 19. bis 24. August berät die Versammlung, zu der in diesem Jahr auch die Teams eingeladen sind, im Mutterhaus und wird am Ende der Woche einen neuen Euro-Rat wählen.

Jeden Sommer trifft sich die Euro-Versammlung in einem der neun Mitgliedsländer. In diesem Jahr begrüßt England/Irland als Gastgeber die Provinz- und Regionalteams der europäischen Provinzen und Regionen, sowie die Generaloberin Sr. Maria Theresia Hörnemann mit weiteren Schwestern aus dem Generalrat und der Kommunität in Rom. Fast 50 Schwestern kommen in diesen Tagen zusammen.

Auf der Tagesordnung stehen zunächst das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch über die aktuelle Situation in der jeweiligen Provinz/Region. Auf dieser Grundlage wird weiter an dem bereits begonnenen Prozess einer europäischen SSpS-Struktur hin zu „SSpS Europe“ gearbeitet. Dabei nimmt die Überarbeitung der gemeinsamen Satzung einen wichtigen Teil der Versammlung ein. Als Vorsitzende des Euro-Rates stellt Sr. Anna-Maria Kofler die Ergebnisse und Entscheidungen der vergangenen drei Jahre vor, bevor am Ende der Versammlung die Wahlen für den neuen Euro-Rat anstehen.

In der vergangenen Periode waren Sr. Krystyna Szweda (Rom), Sr. Maria José da Silva Rebelo (Spanien/Portugal) und Sr. Anna-Maria Kofler (Deutschland) die gewählten Vertreterinnen. Alle drei Jahre wird der Euro-Rat neu gewählt. Die Steyler Missionare werden durch ihren Euro-Zonen-Koordinator, P. Peter Dusicka SVD, vertreten sein.               

Steffi Mager