Trigger
25.03.2020

Foto: pixabay

ECCE HOMO – Seht, ein Mensch

Sr. Anna Damas lebt im Generalat der Steyler Schwestern in Rom. In einem Gebet formuliert sie ihre Gedanken zur derzeitigen Situation.

Ich danke dir, Gott, für alle, die diese schlimme Situation zu Mit-Menschen macht:
Für alle, die den erschöpften ÄrztInnen und KrankenpflegerInnen Kaffe kochen und Brote schmieren.
Für alle, die trotz allem den Humor nicht verlieren und uns mit Clips und Videos in den sozialen Medien aufmuntern;
Für alle, die auf ihren Balkonen ihren Glauben ans Leben hinaussingen.
Für alle, die jetzt für ihre Familie da sind, auch wenn es ihnen selbst innerlich nicht gut geht.
Und ich bitte dich, Gott, für uns Menschen,
dass wir in all dem Schlimmen
unsere Menschlichkeit wiederentdecken:
dass man nicht von Termin zu Termin,
von Ort zu Ort hetzen muss, um zu leben;
dass Arbeit nicht alles ist, und dass Geschäfte und Fabriken auch einmal zu sein können;
dass das Leben so kostbar ist.
Danke.
Wir hatten vieles vergessen.
Wie verletzlich wir sind.
Wie widerstandsfähig und voll zäher Hoffnung.
Gott, lass mich jetzt einfach Mensch sein.

Anna Damas, SSpS