Trigger
27.03.2019

Sr. Marides, Sr. Stefanie, Sr. Margret und Sr. Mikaelin (v.l.) bereiten das 15. Generalkapitel in Steyl vor

Erste Planungen fürs Generalkapitel

Ein großes Ereignis wirft seine Schatten voraus: Am 19. April 2020 beginnt in Steyl das 15. Generalkapitel der Steyler Missionsschwestern. Die Vorbereitungen haben mit einem Besuch von zwei Schwestern aus dem Generalat schon jetzt begonnen.

„Eingetaucht in das Leben der Dreifaltigkeit, verwandeln wir die Welt durch mitfühlende Barmherzigkeit“ – unter diesem Leitsatz kommen nächstes Jahr im Mutterhaus etwa 100 Schwestern aus über 40 Ländern zusammen, um die Zukunft der Kongregation zu gestalten.

Da die Logistik hinter einem Generalkapitel immens ist, traf sich ein kleines Team zu ersten Planungen. Gemeinsam mit Sr. Stefanie Hall und Sr. Margret Keuck haben sich die Generalrätin Sr. Mikaelin Bupu und die Kommunikationskoordinatorin Sr. Marides Santos die Gegebenheiten in Steyl angeschaut. In welchem Saal wird das Kapitel abgehalten? Wo können die Übersetzungskabinen stehen? Welche Technik wird benötigt?

Drei Tage haben die Schwestern Ideen und Erfahrungen ausgetauscht, um den Weg zum 15. Generalkapitel zu ebnen.