Trigger
20.11.2019

Das Heilig-Geist-Kloster in Wimbern öffnet seine Pforten fürs Provinzkapitel

Provinzkapitel startet im Heilig-Geist-Kloster in Wimbern

Die Steyler Missionsschwestern treffen sich vom 20. bis 25. November zu ihrem neunten Provinzkapitel. Zum Thema „Gerufen und Gesandt“ werden die delegierten Schwestern die vergangenen Jahre reflektieren und die Weichen für die Zukunft der Provinz stellen.

Aus ganz Deutschland kommen fast 30 Schwestern in diesen Tagen ins Ruhrgebiet, um auf die vergangenen Jahre zurückzublicken, sich auszutauschen und kreativ und konstruktiv mit der Zukunft der Provinz auseinanderzusetzen. Neben den gewählten Schwestern nehmen auch Gäste am Provinzkapitel teil. Eingeladen sind unter anderem Pater Martin Üffing, der Provinzial der Steyler Missionare in Deutschland, Sr. Maria Jose Rebelo, amtierende Euro-Rats-Vorsitzende und Regionalleiterin der spanisch/portugiesischen Provinz, und Mitglieder der Missionarischen Heilig Geist Gemeinschaft (MHGG).

Neben den internen Beratungen der Delegierten gibt es auch ein offenes Weiterbildungsangebot, an dem alle interessierten Schwestern teilnehmen können. Sr. Christine Müller, Sr. Maria Müller und Sr. Ida Haurand haben in den vergangenen Wochen ihre Studien abgeschlossen und werden aus ihren Abschlussarbeiten berichten und mit den Schwestern ins Gespräch kommen.

Steffi Mager

Info: In der Regel findet das Provinzkapitel alle drei Jahre statt. Die Delegierten werden vorab von allen Schwestern der Provinz gewählt. Bei diesem Provinzkapitel werden drei Delegierte für das Generalkapitel gewählt, das im nächsten Jahr in Steyl stattfinden wir.