Trigger
19.11.2017

"Wir beschenken uns gegenseitig"

Zum Welttag der Armen haben unsere Schwestern Alicja und Annette in Berlin/Marzahn Jugendliche aus Eritrea zum Essen eingeladen. Sie schreiben:

"Wahrlich, das gemeinsame Mittagessen, der Austausch und die Offenheit hat uns allen Freude bereitet. Es war ein Höhepunkt - sowohl für unsere Gäste aus Eritrea als auch für uns beiden Schwestern, Annette und Alicja. Wir leben in Berlin/Marzahn. Unsere Gäste sind unsere Nachbarn. Eine Straße weiter, in zwei Hochhäusern, wohnen ca. 900 Flüchtlinge. Einmal wöchentlich besuchen wir die Jugendlichen aus Eritrea; wir lernen mit ihnen, sprechen, feiern, beten… und beschenken uns gegenseitig mit unseren Erfahrungen, Hoffnungen und mit unserem Sein."