Trigger
01.01.2021

Wir leben in Wüstenzeiten

Sr. Dorothee Laufenberg vergleicht das Leben in der Corona-Pandemie mit einer Orchidee. Das macht Hoffnung! Auch für das neue Jahr.

Nach einer intensiven Blütezeit hatte die Orchidee nur dünne braungrüne Stiele ohne Triebe. Kaum vorstellbar, dass sie vor einigen Wochen noch voller großer weißer eleganter Blüten war. Jetzt gleicht sie eher einer Wüstenpflanze mit ihren kargen Stängeln.

Wüstenpflanze – Wüstenzeiten. Die gibt es in jedem Leben. So wie die Orchidee aus dieser „Wüstenzeit“ wieder neu und kraftvoll Triebe ausbildet, sind wir eingeladen zu sehen, was da wächst: Siehe, nun mache ich etwas Neues. Schon sprießt es, merkt ihr es nicht? Ja, ich lege einen Weg an durch die Wüste und Flüsse durchs Ödland. (Jes 43,18-19)

Sr. Dorothee Laufenberg SSpS

Mit diesen hoffnungsvollen Worten wünschen die Steyler Missionsschwestern Ihnen allen ein gesundes und frohes neues Jahr und viele blühende Erlebnisse nach kargen Zeiten!