Trigger

#Pommesdieverbinden

Wird unser Video nicht angezeigt? Hier ist es zu finden.

Mit dem Statement #Pommesdieverbinden möchten wir unsere Schwestern Pommesbude: „Meet`n Frites“ wieder öffnen und dafür haben wir uns was Besonderes ausgedacht!
Wir treffen uns im digitalen Raum, der uns hineinführt in unsere Küchen, wo schon alles zum Zaubern der Pommessoße vorbereitet ist.
Auf den Geschmack gekommen?
Unsere Idee ist: Soßenrezepte auszutauschen, sie gemeinsam zu kochen und zu genießen.
Wir Schwestern würden damit starten und ein Rezept von unserem Spitzenkoch Holger Böker verraten.

Beim nächsten Treffen am 16. Juli ab 19 Uhr werden wir neben der leckeren Majo auch vegane Burger zubereiten. Außerdem wird Holger Böker ein offenes Ohr für Fragen Rund ums Thema: vegan Kochen haben. Wertvolle Tipps sind garantiert!
 
Und so funktionierts:
 
•    Ihr habt auf #Pommesdieverbindet Lust und Zeit beim nächsten Termin dabei zu sein?
•    Dann schreibt uns ein Mail.
•    Ihr erhaltet die Zutaten und eine Liste mit Utensilien, die ihr in eurer Küche vorbereitet.
•    Auch die Zugangsdaten zum Zoom-Raum werden euch zugeschickt
•    Wir treffen uns zu einer Videokonferenz zur angegebenen Zeit und los geht’s!

Wir freuen uns auf Euch!
Maria und Bettina

Meet´n Frites - Schwestern Pommes

Das ist die Idee: Bei leckeren Fritten mit selbstgemachten Soßen, die Menschen, die sich hier die Pommes schmecken lassen, das gewisse MEHR zu bieten.

Das MEHR durch die liebevolle Zubereitung, aber auch das MEHR, das sich die Menschen untereinander schenken. Aufmerksamkeit, Wiedersehensfreude, Offenheit für Ideen, Sorgen und Fragen. Halt Meet (Treffen/Begegnung) und Frites (leckere Pommes), und zwar à la Schwestern- Pommes, denn wir Steyler Missionsschwestern sind auch ein fester Bestandteil.

Ob im Fritten-Team oder im Kontakt mit den Menschen, suchen wir nach dem, was die Menschen heute bewegt. Freuen uns, wenn alle einen Ort mittendrin finden. Wenn Menschen unterschiedlichen Milieus und Alters aus ihren sozialen Rollen schlüpfen,im Mitgestalten neue Fähigkeiten entdecken, andere damit erfreuen, oder miteinander ins Gespräch kommen.

Da, wo das MEHR und Gemeinschaft erfahrbar wird, da kann Gott erfahren werden, da wird Leben lebendig.

Hier wird nicht gekauft,hier wird gespendet und damit nicht nur dieses Projekt, sondern auch die anderen sozialpastoralen Projekte vor Ort unterstützt.

Donnerstag ist Pommestag

Erstes analoges Treffen
auf dem Kirchplatz
13.08. 17-19 Uhr

Pommes-Info-Verteiler abonnieren

 

Wir in der Presse: fnp, stadtgottes

Ansprechpartner

Sr. Maria Müller und Sr. Bettina Rupp SSpS,
Haus Delbrêl, Ziegelhüttenweg 149, 60596 Frankfurt am Main
Tel.: 069-69714900
meetn.frites[at]ssps.de

Ermöglicht durch die Unterstützung von