Trigger

Ein Rundgang durch das Klosterdorf Steyl

Missionshaus St. Michael

Das Missionshaus St. Michael ist ein Beispiel für eine lebendige Architekturgeschichte. Aus dem kleinen Wirtshaus (1875) wurde über unzählige Neu-, Aus-, und Umbauten das Haus, wie man es heute sieht. Die Doppelkirche mit ihren zwei schlanken Türmen bildet die krönende Mitte des Missionshauses. In der Unterkirche befindet sich der Sarkophag des hl. Arnold Janssen - beliebte Gebetsstätte vieler Menschen.

Steyler Anbetungsschwestern

Die Steyler Anbetungsschwestern sind ein weiterer Zweig der Ordensfamilie des Arnold Janssen. Seit 1914 leben die Schwestern, wegen ihres rosa Ordenskleides auch "Rosa Schwestern" genannt, im Heilig-Geist-Kloster. In ihrer kontemplativen Lebensweise unterstützen sie durch ihr Gebet die Steyler Missionarinnen und Missionare und tragen die Anliegen der Menschen vor Gott. Besucher können von der Seitenkapelle aus an der Liturgie oder Zeiten der stillen Anbetung teilnehmen.

Missionsmuseum

Missionare brachten ihrerzeit Gegenstände aus aller Welt nach Steyl, um den Besuchern von damals Informationen und Einblicke von fernen Ländern und Kulturen zu geben. Die Besonderheit des Museums besteht darin, dass es heute als solches selbst ein Museum ist. Seit 1931 wurde hier kaum mehr etwas verändert.

Steyler Gärten

Die hügelige Parklandschaft ist ein Anziehungspunkt, der jedem Steyl-Besucher im Gedächtnis bleibt. An vielen Stellen laden spirituelle Haltepunkte zum Gebet ein. Arnold Janssen hat zusammen mit Gerard Rademan hier eine "katholische Parkkultur" geschaffen, die die Elemente Frömmigkeit und spirituelle Anregungen, Naturerlebnis und Erholung harmonisch miteinander verbindet.

Steyler Grotten

Die Sieben-Schmerzen-Mariens-Grotte, Ölbergsgrotte und Mariengrotte laden zum stillen Gebet und zur Meditation ein. Nach einem Plan des Steyler Garten-Architekten Pater Gerard Rademan wurden sie als unterirdische Andachtsstätten gebaut. Sie sind beliebte Anziehungspunkte für viele Besucher und Rückzugsorte für Menschen, die bei ihrem Klosteraufenthalt Stille und Besinnung suchen.