Trigger

Ordensregel

Unsere Ordensregel, die wir Konstitutionen nennen, ist die gemeinsame Orientierung und der Maßstab des missionarischen Ordenslebens unserer Schwestern auf allen Kontinenten. In ihr geht es um das Wesentliche: woraus und wofür wir leben. Die Aussagen über den missionarischen Charakter sowie über den Gemeinschaftsaspekt unserer Berufung durchziehen dabei wie ein roter Faden die einzelnen Kapitel unserer Konstitutionen. Die Ordensregel ist ein Glaubenszeugnis und zugleich auch ein Buch, in dem wichtige praktische Anweisungen über unser Zusammenleben in Gemeinschaft festgehalten sind.

Die aktuelle Fassung unserer Konstitutionen wurde 1984 vom 9. Generalkapitel der Kongregation verabschiedet. Ein Jahr später ist sie von der Propaganda Fide, der wir als Ordensinstitut päpstlichen Rechtes unterstehen, in ihrer endgültigen Fassung approbiert worden. Die Konstitutionen sind "der uns von Gott bestimmte Lebensraum, in dem wir uns entfalten können" (Sr. Annemarie Reisch, damalige Leiterin der Kongregation).

Auszug aus dem Prolog: "Wir leben in einer missionarischen Ordensgemeinschaft und tragen Sorge, dass die Liebe Gottes in unserem Leben und Dienen sichtbar wird. Als eine Gemeinschaft von Schwestern aus verschiedenen Völkern und Sprachen werden wir ein lebendiges Zeichen der Einheit und Vielfalt der Kirche."