Heilig-Geist-Kloster Wickede-Wimbern

Das Heilig-Geist-Kloster in Wickede-Wimbern wurde Mitte der 1950er Jahre gebaut. Ziel war die Ausbildung junger Frauen für den missionarischen Dienst weltweit und für Aufgaben in den Niederlassungen in Deutschland. Im Laufe der Jahre änderte sich die Zielsetzung des Hauses. Es ist heute ein Alten- und Pflegeheim für die eigenen Schwestern. Zurzeit gehören 80 ältere Schwestern zur Hausgemeinschaft. Unsere Mission: Weltumfassendes Gebet.

Schwerpunkte:

  • Heim für kranke und ältere Schwestern, für zurückgekehrte Missionarinnen und solche in Heimaturlaub
  • Missionarische Präsenz 
  • Gebet für die Anliegen der Einen Welt und für die Anliegen, die Sie an uns herantragen
  • Sitz des Regionalteams der Missionarischen Heilig-Geist-Gemeinschaft (MHGG)
  • Einkehr- und Besinnungstage, ausschließlich für Gruppen aus der näheren Umgebung
  • Exerzitien für die eigenen Schwestern
  • Mitarbeit in der Altenheim-Seelsorge

 

Achtung: Aufgrund der Corona-Pandemie finden die folgenden Angebote derzeit nicht für die Öffentlichkeit statt.

Angebote: Ort der Stille und Begegnung mit Gott und den Menschen. Sie sind herzlich willkommen zu:

  • den Gottesdiensten der Hausgemeinschaft, täglich um 11 Uhr (montags Wortgottesdienst mit Kommunionfeier, jeder dritte Montag Eucharistiefeier)
  • der Laudes um 7.30 Uhr (Sonntag bis Donnerstag) und der Vesper um 18 Uhr (außer dienstags)
  • der Eucharistischen Anbetung donnerstags um 17.30 Uhr
  • dem monatlichen Abendlob als Vorbereitung auf den Sonntag, jeweils am 1. Samstag im Monat um 18 Uhr

 

Diamantene und Goldene Jubiläen

Besondere Jubiläen durften am 12. Juni 2021 fünf Schwestern im Heilig-Geist-Kloster in Wimbern feiern: Voller Dankbarkeit blickte die Festgemeinde auf 50 und 60 Jahre als Dienerinnen des Heiligen Geistes zurück.

Lesen Sie hier den Text

Steyler Missionsschwestern
Heilig-Geist-Kloster
Mendener Straße 26
58739 Wickede-Wimbern
Telefon: +49-(0)2377-9260
Email: Heilig-Geist-Kloster[at]ssps.de

Treten Sie ein in den Kirchenraum und lassen Sie sich vom Altarbild des Künstlers Eberhard Münch in Bann ziehen.